Frankenberg

Frankenberg in Mittelsachsen

Mittelstadt mit rund 16.300 EW (2009) auf 65,49 km² in 270m ü.NN.

1188 hochwassersicher am Prallhang der Zschopau als Waldhufendorf angelegt durch sechs fränkische Bauern(familien?). Einst ergiebige Erz- und Silberfunde zu beiden Seiten des Zschopautals bewirkten eine rasche Entwicklung zur kleinen Stadt.

Im Jahr 1282 wurde Frankenberg/Sa. erstmalig urkundlich und erhielt die die Stadtrechte verliehen.

Frühzeitiges Leineweberhandwerk, später Baumwollweberei (Tuche, Teppiche) Kattundruckereien, Färbereien und Bleichereien bis zur umfangreichen Textilindustrie im 19.Jh. mit Herstellung von Reformbetten, Matratzen, später auch Polstermöbel. Seit 1842 Spitzenerzeugnisse der Zigarrenfabrikation, war enorm wichtig; Zuletzt vor allem Fahrzeugindustrie und Garnisonsstadt.

sehenswerte Innenstadt
am Markt von Frankenberg in Mittelsachsen

Hübsche Grünanlagen. auch in Stadtmitte; im Norden angrenzend das Lützeltal mit reizvollen Ausblicken und sanften Bachwindungen; Schilfteich mit Gondelbetrieb.

Heimatmuseum im 1553 erbauten ehemaligen Rittergut.


Markantes und Sehenswertes im sächsischen Frankenberg

[R] Rathaus
[M] Marktplatz, weiter westlich fließt die Zschopau

[1] Lutherkirche
[2] Heimatmuseum, Hainichener Straße
[3] Volkspark
[4] Friedenpark
[5] Königreichsaal - was ist damit?
[6] Information


Ortsteile

Altenhain - idyllisches Dorf für Leute, die die Ruhe lieben
Dittersbach an der B 169 mit Pferdepension
Irbersdorf
Langenstriegis

Sachsenburg
Schloss Sachsenburg an der Zschopau

Wo die Zschopau das Erzgebirgische Becken verlässt, um in den Schiefermantel des Sächsischen Granulatgebirges einzudringen, erhebt sich auf einem steilen Felsen der Ort Sachsenburg. Das Schloss Sachsenburg - erbaut 1488 anstelle der Vorgängerburg (Bauherr: Caspar von Schönberg, Baumeister Hans Reinhart) tendiert der Form nach zum spätgotischen Wohnschloss. Es zeigt neben seiner talwärts gewandten Schokoladenseite einen immer noch beachtlichen Sanierungsbedarf (2012).


bedeutsam:
Ausgrabungen und Erdhäuser auf dem Treppenhauer, Mundlöcher des einstigen Silberbergbaus sowie eine Hängebrücke über die Zschopau sind Anziehungspunkte, die den Ortsteil Sachsenburg interessant und besuchenswert machen. Interessant auch die Dorfkirche.