Wolkenstein

Wolkenstein Sachsen, MarktplatzWolkenstein Fachwerk Museum und Kirche St. Bartholomäus

fotos © schuldes / fotobee.de

Stadt mit rund 4.200 EW (2007), 2.000 EW (1985) auf 30,51 km² in 480m ü. NN.

Im 12. Jh. wurde auf einer 80m hohen Bergnase über dem Zschopautal eine Burg errichtet. Im Schutze dieser Burg entwickelte sich an einer Passtraße eine Siedlung.
1434 wurde sie erstmals als Stadt bezeichnet.

historischer Stadtkern

[R] Rat- und Brauhaus mit Gasthof
[M] Markt mit Postdistanzsäule (etwa 100 m nach Westen versetzt) und Brunnen
[T] Topfmarkt mit der alten Knabenschule und einem echteckigem Teich, einst Löschteich(?)

Schloss Wolkenstein[1] Burg und Fronfeste. Die Burg wurde später zum Schloss der Wettiner umgebaut, in dem heute viel geboten wird:
- eine ständige Amethyst-Ausstellung
- Gruseln in der Zisterne
- Renaissancefreuden im Witwenflügel
Sehenswertes und Markantes im sächsischen Wolkenstein

[2] Stadttor (Mühltor) 16.Jh., letzt erhaltenes von einst drei Toren der Stadtmauer, weitere Reste der Stadtbefestigung

[3] Museum, Schlosskeller, Fachwerk
[4] Alte Pfarre

[5] Kirche St. Bartholomäus, gotisches Kreuzgewölbe, barockes Kirchenschiff

[6] Krahenhaus, ehemaliges Amtshaus
goldener Apotheken-Löwe[7] Apotheke (Inschrift 1792) mit goldenem Löwen. Man könnte vermuten, im Antlitz des Löwen hat sich der Hausherr verewigen lassen.

[8] Pförtchen
[9] Bürgerschule (1885), recht stattlicher Bau


natürlich

Gang von der Burg durch die felsige Wolfsschlucht ins Zschopautal

Ortsteile/Eingemeindung
Lage einiger Ortsteile von Wolkenstein

Gehringswalde, Heinzebank
Hilmersdorf mit Heinzebank und Kohlau
Huth, Niederau, Schönbrunn, Wolkenstein

Warmbad - Kurort mit Thermalbad mit ältester (um 1400) und wärmster Heilquelle (26Grad C) Sachsens im historischen Kurpark mit See - Trink und Badekuren

Falkenbach, Floßplatz