Traunstein

Relikte alter Salinentradition, alte Häuser in Traunsteins Salinenstraße© PeJo

Große Kreisstadt mit rund 19.000 EW (2009) an der Traun und 10km östlich vom Chiemsee

Um 1244/45 erstmals urkundlich genannt
Bis 1275 gehörte Traunstein zum Erzbistum Salzburg, dann kam es an die bayrischen Herzöge, die es zur Festung ausbauten.

Beginn 14. Jh. Stadtrechte. Die Salzstraße von Reichenhall führte nun bald über Traunstein nach München.

1619 Errichtung einer Saline. Genutzt wurde die Reichenhaller Sole über eine verbindende Leitung. Damit vollzug sich im 17./18. Jh. ein wirtschaftlicher Aufstieg. Die Salinenhäuser (Bild oben) erinnern noch daran
Von 1704 bis 1715 stand Traunstein unter Verwaltung Österreichs.

sehenswerte Innenstadt
Traunstein © PeJo

Der Traunsteiner Stadtkern wurde 1371, 1704 und 1851 durch Brände zerstört. Das heutige Bild der Altstadt ist geprägt vom Wiederaufbau ab 1855 und Umbauten der letzten Jahrzehnte.
Traunstein, Stadtplatzeck

[K] Karl-Theodor-Platz
[M] Maxplatz
[m] Bürgerhaus, Kellergewölbe (12./13. Jh.), Gotik. Es überstand den Stadtbrand, ist seit 1922 Heimatmuseum

[R] Rathaus mit Brunnenhof, vorn das ehem. Salzmairamt, altes Landgerichund die alte Wache
[S] Stadtplatz mit Lindlbrunnen, Brunnenfigur ist Wahrzeichen


Stadtpfarrkirche St. Oswald in Traunstein

[1] Stadtpfarrkirche St. Oswald. 1342 erstmals erwähnt, dürfte sie ein Nachfolgerbau (um 1855?) sein.


Sehenswertes und Markantes in der Innenstadt von Traunsteinneuer Jakl- bzw. Mautturm an alter Stelle. Maut kommt auch wieder

[2] Jacklturm. Zum durchaus nicht mittelalterliche Stil erklärt eine alte Tafel:

Hier stand das Untere Tor bzw. "Salzburgerthor" mit dem Jakl- bzw. Mautturm bis zum Brand 1851.
Der neue Turm wurde 1999 fertiggestellt.


[3] Salinenhäuser an der Salinenstraße
[4] St. Rupert (17. Jh.), Salinenkapelle der einstigen Salinensiedlung im Stadtteil Au

[5] Lourdeskapelle
[6] Druckereimuseum, Traunsteiner Tageblatt, Marienstr.
[7] Kulturzentrum mit Stadtbücherei, Städtische Galerie
[8] Kunstraum Klosterkirche
[9] Marienapotheke mit prächtiger Fassadenmalerei


weiterhin:
- Jugendstilgebäude mit Sternwarte und Aussicht wer weiß wohin, Rupprechtstraße 6
- Eisenbahnviadukt (1860)
- Besuch beim Nachbarn: rund 20km bis Salburg

Stadtteile/Eingemeindung
einige Stadtteile und Orte im Stadtgebiet von Traunstein in Oberbayern

Haslach, Hochberg, Kammer, Traunstein, Wolkersdorf