Landkreis Starnberg im im Fünf-Seen-Land“

Die Moränenlandschaft zwischen den Alpen und München schließt den nordwestlichen Landstrich des Starnberger Sees, den Weßlinger See, den Wörthsee, den Pilsensee und Teile des östlichen Ammersee ein. Zwischen dem Starnberger See (584 m) und dem Ammersee (533 m) erstrecken sich Seiten- und Endmoränen als Hügellandschaft, Hinterlassenschaften der Würmeiszeit.

Berg am Starnberger See

Gemeinde mit rund 8.000 EW (2012) am Ostufer des Starnberger Sees

Ludwig II. von Bayern, der Märchenkönig

Hier erinnert ein Kreuz im Wasser an den rätselhaften Tod Ludwigs II. Wegen zunehmender paranoider Störungen wurde König Ludwig II. am 12. Juni 1886 von Neuschwanstein nach Schloss Berg am Starnberger See gebracht, entmündigt und abgesetzt. Wer will sich schon einen wahnsinnigen(?) Monarchen leisten? Im Schloss Berg hinter vergitterten Fenstern sollte der "Kini" von Medizinern behandelt und zugleich bewacht werden. Am 13. Juni abends ging er mit seinem Leibarzt Psychiatrieprofessor Bernhard von Gudden zum See spazieren. Um Mitternacht fand man die Leichen der beiden Männer im seichten Uferwasser. Der genaue Tat(?)hergang ist wohl nicht mehr zu klären und lässt viel Raum für Spekulationen. Der Märchenkönig erfüllte sich Märchen, für die er viel bezahlte - mit seinem Privatvermögen! Woher es auch immer kam. Seine Vorbilder waren noch gegenwärtig - Richard Wagner, der Sonnenkönig. Neugotik war damals schick. Er verstand sich gut mit seiner Großcousine Sisi und besser mit einfachen Leut als mit zwiespältigen Schranzen, hasste Militarismus und war technischen Errungenschaften zugewandt, nutzte als einer der ersten elektrisches Licht, Warmluftheizung, Telefon und das Internet (wenn er es hätte haben können) und wäre nicht nur wegen seine Barttracht heute terrorismusverdächtig.
Im Schlosspark erinnert eine Gedächniskapelle (1900) an den im Volk hoch verehrten Monarchen.

Feldafing

Noble Gemeinde mit rund 4.100 EW EW (2012).
Die pompejanische Villa auf der Roseninsel ist kein Relikt der Römerzeit. König Maximilian II. ließ sie erbauen und Ludwig II. traf sich hier mit seiner Cousine. Und diese hieß? Unwichtig! Zwischen Villen und hochkarätigen Appartmenthäusern trifft man genug königliche Cousinen.
In Schloss Possenhofen verbrachte Sissi ihre Jugend. Es ist in Privatbesitz. Der schöne Schlosspark ist öffentlich und beeindruckt durch alten Baumbestand.

Inning am Ammersee

Gemeinde mit rund 4.400 EW (2012)
Um 945 wurde auf einer Insel am nordöstlichen Ammersee ein Kloster mit Kirche erbaut. Auffällig das Borockschloss der Grafen von Toerring-Seefeld, in dessen Hofkomplex sich eine Zweigstelle des Mnchner Völkerkundemuseums eingerichtet wurde.
Am See Badepltze, Boot- und Surfbrettverleih

Seefeld

Gemeinde mit rund 7.200 EW (2012) am Pilsensee, der sich noch weitgehend unbebaut präsentiert

Tutzing

Gemeinde mit rund 9.400 EW (2012)
Vom Fischerdorf zum Erholungsort mit rund 9.300 EW, sogar Luftkurort mit idyllischem Strandbad, Bootshafen und schönen Wanderwegen.
Die Ilkahöhe (726 m) bei Tutzing bietet einen umfänglichen, schönen Blick auf den Starnberger See und die Alpen.

Weßling

Gemeinde mit rund 5.300 EW (2012) am Welinger See gelegen, dem kleinsten der Seen im Fünfseenland, aber größer als der sechsgrößte, idyllisch verschilft und baumumstanden, trügerisch?

Wörthsee

Gemeinde mit rund 4.900 EW (2012) auf 20,42 km² am gleichnamigen See

Städte und Gemeinden im Kreis / EW geschätzt
Andechs Berg Feldafing Gauting 19.800, Gilching 15.100, Herrsching Inning Krailling 7.500, Pöcking b. Starnberg 5.400, Seefeld Starnberg Tutzing Weßling Wörthsee