Passau - barocke erzkatholische Dreiflüssestadt

In Passau kommt viel Wasser zusammen

fotos © schuldes / fotobee.de - Passau, nicht immer nur umspült

mit 50.468 EW (1998), an der Ilz und wo sich Donau und Inn, aber auch Niederbayern und Oberösterreich treffen. Gute Gelegenheit für eine grenzenlose Radtour oder einen geplanten Abstecher zum Nachbarn. Teschechien ist "greifbar" nahe.

Auf schmalem Altstadthügel zwischen Donau und Inn bestand zuerst eine keltische Siedlung, dann um 80 ein römisches Kastell (Bojodurum);
Mitte 5.Jh. Kloster des Heiligen Severin; Seit 739 Bischofssitz.
999 Markt- und Zollrecht

1217 bis 1803 Haupt- und Residenzstadt des Fürstbistums Passau
1803 kam Passau an das Kurfürstentum Bayern.

sehenswerte "alte Mitte"

Durch Brände 1662 und 1680 kam es zu großen Verlusten im mittelalterlichen Stadtkern, wodurch Platz für die Entwicklung zur Barockstadt wurde - barocke Paulskirche am Rindermarkt etwas nordwestlich vom Dom), dreitürmiger Stephansdom - innen barock geprägt und mit größter Orgel Paussaus und der Welt, daneben (bischöflicher) Residenzplatz mit barocken Patrizierhäusern...

Altes Rathaus Passau

[A] Altes Rathaus
[N] Neues Rathaus
[R] Rathausplatz
[T] Theater
[D] Domplatz mit Denkmal


Passau - sehenswerte "Alte Mitte"

[1] Dom St.Stephan, Orgel!
[2] Stadttheater
[3] Lamberg-Palais
[4] Glasmuseum
[5] Herberstein-Palais
[6] St. Michael
[7] Kloster Niedernburg
[8] Schaiblingsturm
[9] St. Salvator


[10] Veste Niederhaus und Oberhaus - gewaltige Burganlage zwischen Donau und Ilz, mit Museum (Böhmerwald, Feuerwehr, Gemälde) und exzellentem Blick aufs alte Passau. Und auf die nahe drunter liegende Veste Niederhaus, eine Wasserburg in Privatbesitz.

Südpanorama der Inselstadt Passau

gefährlich:
ein Abend mit Dichtern und anderen seltenen Spaßvögeln beim schärfsten Scharfrichter in der Milchgasse südöstlich vom Rathausplatz.

Uni Passau

Stadtteile/Eingemeindung

Altstadt, Grubweg, Hacklberg, Haidenhof, Hals, Heinig,
Ilzstadt - östl. der Veste
Innstadt, Kohlbruck, Schalding