würziges Weinland Mainfranken

 

Bütthard

Marktgemeinde mit rund 1.300 EW (2012)

Eibelstadt

Stadt mit rund 2.800 EW (2012)
- noch vieltürmig ummauert
- luftig weiter Straßenmarkt mit güldener Mariensäule
- zünftige Straßenweinfeste im Sommer

Eisenheim

Marktgemeinde mit rund 1.300 EW (2012)

Frickenhausen a. Main

Marktgemeinde mit rund 1.300 EW (2012)

Frickenhausen am Main, Oberes Tor © Richard Oechsner

Oberes Tor


Gelchsheim

Marktgemeinde mit rund 850 EW (2012)

Giebelstadt

Marktgemeinde mit rund 5.200 EW (2012)

Helmstadt

Marktgemeinde mit rund 2.600 EW (2012)

Höchberg

Marktgemeinde mit rund 9.100 EW (2012)

Neubrunn

Marktgemeinde mit rund 2.200 EW (2012)

Randersacker

Marktgemeinde mit rund 3.400 EW (2012)
wie in Stein und Wein hineingebaute Gemütlichkeit;
Kirche mit schmuckvoll geformtem romanischem Turm ist zugleich Zeugnis des früheren Steinhauergewerbe in den hiesigen Muschelkalkbrüchen.

Reichenberg

Marktgemeinde mit rund 4.000 EW (2012) im Odenwald
Schloss Reichenberg, rund 100 m über dem Ort, ist eigentlich kein Schloss, vielmehr die Burgruine einer Höhenburg (1150). Palas und Gebäude der Vorburg werden heute wieder genutzt, vorwiegend durch die evangelische Jugend.

Remlingen

Marktgemeinde mit rund 1.500 EW (2012)

Rimpar

Marktgemeinde mit rund 7.600 EW (2012)

Röttingen

Stadt mit rund 1.600 EW (2012) und erste Europastadt (1953)
Städtchen mit gut erhaltenen Wehrtürmen in historischer Stadtbefestigung um den mittelalterlichen Stadtkern; schöne Fachwerkhäuser und reich-barockes Rathaus.
besuchenswert: die Sommer-Festspiele im idyllischen Hof der Ritterburg Brattenstein;
bemessenswert: die ungewöhnlich vielen Sonnenuhren

Sommerhausen

Marktgemeinde mit rund 1.700 EW (2012), malerisches Malernest mit zahlreiche Wehrtürmen, die teils für Wohnzwecke genutzt werden.
Das staffelgieblige Würzburger Tor beherbergt sogar ein Torturmtheater.
auffällig:
viele Brunnen, das wuchtige Rathaus, Renaissanceschloss
Monalu Häuschen Casparigasse
Stadtmauerrest(e)?
Maintor und Weinhäuser > Maingasse
Tierpark, Reithalle

Tauberrettersheim

Gemeinde mit rund 900 EW (2012),
Die einzige noch stehende Steinbrücke von Balthasar Neumann, erbaut 1733, ist hier zu sehen. - kath. Pfarrkirche St. Vitus (1862), Neugotik, Turm um 1600 - Bergkapelle und allerwegs Bildstöcke

Veitshöchheim

Gemeinde mit rund 900 EW (2012), Sitz der Bayrischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, Hofgarten der Würzburger Bischöfe. Der wird gern als der schönste Rokokogarten Deutschlands bezeichnet und ist ein Hofgarten nach französischem Vorbild. Das Lustschlösschen (1662) ist von verführenden Hecken und Rondells umgeben, durchsetzt mit lüsternen Figurengruppen, die heute kaum mehr anmachen.

Winterhausen

Marktgemeinde mit rund 1.400 EW (2012) am westlichen Mainufer
Reste mittelalterlicher Ummauerung, Marktplatz

Zell am Main

Gemeinde mit rund 4.200 EW (2012) am sehr beweinten Ebersberg, mit Burgruine

Städte und Gemeinden im Kreis / EW geschätzt
Altertheim 2.000, Aub Bergtheim 3.500, Bieberehren 900, Bütthard Eibelstadt Eisenheim Eisingen 3.400, Erlabrunn 1.700, Estenfeld 4.800, Frickenhausen Gaukönigshofen 2.500, Gelchsheim Gerbrunn 6.100, Geroldshausen 1.300, Giebelstadt Greußenheim 1.600, Güntersleben 4.350, Hausen b. Würzburg 2.400, Helmstadt Hettstadt 3.700, Höchberg Holzkirchen Unterfr 1.000, Kirchheim Unterfr 2.100, Kist 2.500, Kleinrinderfeld 2.100, Kürnach 4.600, Leinach 3.100, Margetshöchheim 3.100, Neubrunn Oberpleichfeld 1.100, Ochsenfurt Prosselsheim 1.200, Randersacker Reichenberg Remlingen Riedenheim 800, Rimpar Röttingen Rottendorf 5.300, Sommerhausen Sonderhofen 800, Tauberrettersheim Theilheim 2.300, Thüngersheim 2.600, Uettingen 1.800, Unterpleichfeld 2.800, Veitshöchheim Waldbrunn 2.600, Waldbüttelbrunn 4.900, Winterhausen Würzburg (kreisfrei), Zell am Main