Bäuerliches Land um fruchtbare Rott(t)al-Ebene

Die Rott teilt den Landkreis in zwei fast gleich große Teile. Die sanft hügelige Landschaft weist reicht verzweigten Täler des Inn und der Rott auf, dazu entsprechend viel Hügelland. Höchste Erhebung ist mit 549m ü.NN. der Schellenberg bei Simbach.
Die ursprünglichen Laubwälder wurden im Laufe der Jahrhunderte weitgehend in Ackerland verwandelt. Eine bäuerlich geprägte Kulturlandschaft mit gut verstreuten Weilern und Einzelhöfen - über rund 2.600 Einzelortschaften, in denen sich nicht nur die Pferde wohl fühlen.
Der Inn im Süden bildet die Grenze zu Österreich.

Arnstorf

Marktgemeinde mit rund 6.700 EW (2012). Wer wissen will, wie auf niederbaerisch "gebaikt" wird, sollte sich direkt an die Gemeindewenden. Die Arnsdorfer Radreisen sind schließlich über Start und Ziel hinaus bekannt. Wer liefert und einen Erfahrungsbericht?

Bad Birnbach

Marktgemeinde mit rund 5.500 EW (2012), einer der jüngsten Kurorte Bayerns mit modern gestalteten Badthermen und ländlicher Atmosphäre

Gangkofen

Marktgemeinde mit rund 6.400 EW (2012)

Massing

Marktgemeinde mit rund 4.000 EW (2012)
Bauernhof-Freilichtmuseum - regionalen Bauernkultur vom soliden bis zum Misthaufen. Bei Brauchtumsfesten spielt am liebsten dieBlasmusi am mächtigen Schusteröderhof auf, Steinbüchl 5

Schönau Niederbay

Gemeinde mit rund 2.000 EW (2012) mit ausuferndem Wasserschloss Schönau im bezaubernden Landschaftspark (Carl von Effner, Oberhofgärtner Luswig II.), der fast unmerklich in die freie Natur sanfter Hügeln über der Rott überleitet. Das ursprünglich gotische Waasserschloss wurde um 1900 romantisch historisiert und ist privates Domizil.
zugehörig Ortsteile:
Aicha, Aign, Anderlöd, Attenberg, Bachham, Bachham, Bergham, Brandlöd, Bruck, Dirnberg, Drahtholzen, Eggmühl, Eichhorn, Fiding, Figling, Fünfeich, Gaisenhausen, Gaisirlach,Götzing, Haselbach, Hastetten, Haunpreching, Heidelsberg, Heiligenberg, Hocheck, Holz, Hopfenwiesen, Höhenberg, Imming, Kammerhub, Kleinmünchen, Kohlmannsöd, Marschalling, Oberzeitlarn, Ortprechting, Peterskirchen, Pfaffing, Pledorf, Ritzlhub, Schachten, Schlottham, Schönau, Stetten, Unterhöft, Unterzeitlarn, Voglsam, Wammering, Wehenöd, Weichselbaum

Simbach a. Inn

Stadt mit 9.600 EW (2012)
zugehörig:
Antershof, Burgholz, Lengdorf, Erlach, Kirchberg "am" Inn, Weinleite

Tann

Marktgemeinde mit rund 3.400 EW (2012)

Triftern

Marktgemeinde mit rund 5.200 EW (2012), Dach des Rotttales mit schöner Aussicht über das umliegende Niederbayrische Hügelland

Triftern, Rottal, Kaser Steinstube © Pixler #23568193

Die Kaser Steinstube ist ein Geotop. Es liegt südlich von Triftern zwischen den Orten Voglarn und Osten. Es ist auch von Pfarrkirchen über Triftern und Voglarn zu erreichen. Wo das Quarzgebröckel herkam und so dahin rutschte erklären Schautafeln.

Wurmannsquick

Marktgemeinde mit rund 3.700 EW (2012)

alle Städte und Gemeinden im Kreis / EW geschätzt
Arnstorf Bad Birnbach Bayerbach 1.600, Dietersburg 3.100, Eggenfelden Egglham 2.400, Falkenberg Niederbay 3.700, Ering 1.800, Geratskirchen 850, Gangkofen Hebertsfelden 3.600, Johanniskirchen 2.400, Julbach 2.300, Kirchdorf am Inn 5.300, Malgersdorf 1.200, Massing Mitterskirchen 2.000, Pfarrkirchen Postmünster 2.300, Reut 1.800, Rimbach 900, Roßbach 2.900, Schönau Niederbay Simbach a. Inn, Stubenberg 1.400, Tann Triftern Unterdietfurt 2.100, Wittibreut 2.000, Wurmannsquick Zeilarn 2.100