eher schön als spektakulär

Burgau

Städtchen mit rund 9.300 EW (2012) an der Mindel, einst Residenz und Zentrum der gleichnamigen Markgrafschaft;
anheimelnde Altstadt, spitzgieblige Patrizierhäuser, barockes Rathaus (1711), Blockhausturm (1614) mit Zwiebelhaube, einziges noch erhaltenes Stadttor
ehemaliges Residenz-Schloss (1720 Umbau) mit markantem Walmdach auf einer Anhöhe

Burtenbach

Marktgemeinde mit rund 3.30 EW (2012), wo ein Obrist und Sölnerhauptmann noch Zeit fand, sein eignen Ort mitsamt Schloss zu planen. War der nicht ausgelastet? Zumindest hat er was bewegt und einen ansehnlichen Ort hinterlassen. Das schmucke Rathaus (war Sebastian Schertlin auch noch Bürgermeister?) entstand 1558. Die gotische Dorfkapelle wurde 1560 zur Kirchenburg ausgebaut.

Ichenhausen

Stadt mit rund 8.500 EW (2012)
Das barocke ehemalige Untere Schloss wurde 1697 anstelle eines alten Burgbaues errichtet. Es diente ab 1860 über 100 Jahre als Schule bot sich damit bestens als Bayerisches Schulmuseum an. Rohrstock gefällig?

Jettingen-Scheppach

Marktgemeinde mit rund 6.800 EW (2012)

Krumbach (Schwaben)

Stadt mit rund 12.300 EW (2012) an der Kammel, einst zur Markgrafenschaft Burgau gehörend, Schloss der Grafen von Lichtenstein (im 17. Jh. Lehensherren), spätbarocke Pfarrkirche (1752) neben Renaissanceschloss (um 1530),
Marktplatz mit Fachwerk-Rathaus (1796)

Leipheim

Stadt mit rund 6.700 EW (2008) auf 32,13 km² in 470m ü.NN.
Historischer Stadtkern auf rechteckigem Grundriss des frühen 14. Jh., Schloss 16. Jh., Handwerker- und Ackerbürgerhäuser überwiegend aus dem 18./19. Jh.
zickig:
scheinbar ein Attribut der modernen Frau, auch wenn dieser Ausdruck der lieblich(!) meckernden Ziege entlehnt ist. Manche Zicke sieht sich sogar als Himmelsziege. Das ist eine Beleidigung - für jede wahre Himmelsziege (Bekassine) im Leipheimer Moos.

Münsterhausen

Marktgemeinde mit rund 2.000 EW (2012)

Neuburg an der Kammel

Marktgemeinde mit rund 3.000 EW (2012)
Renaissance-Schloss (1562/67) mit Biergarten; Pfarrkirche (1593)
zugehörig die Ortsteile: Edelstetten, Erisweiler, Halbertshofen, Höselhurst, Langenhaslach, Marbach, Neuburg, Wattenweiler

Offingen

Marktgemeinde mit rund 4.100 EW (2012)

Thannhausen

Stadt mit rund 6.000 EW (2012) im Mindeltal mit ganz schön alten Bürgerhäusern,
sehenswert:
- Gasthof zum Tannhäuser (Grundmauer 17. Jh.), wohl Heimat des wanderlustig schwarzbesockten, liedhungrigen dunkelblonden Seifried Minner der Tanhuser
- Rathaus (19. Jh.) mit reich gegliederter Fassade
- Spielplatz und Wildgehege
- Pfarrkirche (1869), steinerne Kanzel (1470)

Ursberg

Gemeinde mit rund 3.200 EW (2012)
Vom ehemaligen Prämonstratenserkloster (1125-1803) ist die spätromanische Kirche erhalten

Waldstetten

Marktgemeinde mit rund 1.200 EW (2012)

Ziemetshausen

Marktgemeinde mit rund 3.000 EW (2012), beschaulicher Ort im oberen Zusamtal

Städte und Gemeinden im Kreis / EW geschätzt
Aichen 1.150, Aletshausen 1.000, Balzhausen 1.200, Bibertal 4.500, Breitenthal 1.200, Bubesheim 1.500, Burgau Burtenbach Deisenhausen 1.500, Dürrlauingen 1.600, Ebershausen 600, Ellzee 1.100, Gundremmingen 1.550, Günzburg Haldenwang 1.800, Ichenhausen Jettingen-Scheppach Kammeltal 3.300, Kötz 3.200, Krumbach (Schwaben), Landensberg 700, Leipheim Münsterhausen Neuburg a.d.Kammel Offingen Rettenbach 1.600, Röfingen 1.050, Thannhausen Ursberg Waldstetten Waltenhausen 700, Wiesenbach 1.000, Winterbach 800, Ziemetshausen