Inn Salzach Region

 

Burgkirchen an der Alz

Gemeinde mit rund 10.000 EW (2012)
kirchlich:
Gotische Kirche St. Johann (1477), ehem. Wallfahrtskirche Margarethenberg (1406), kath. Kirche St. Pius (1959), evangelische Dreifaltigkeitskirche (1961 erbaut von Olaf Andreas Gulbransson)
weltlich:
Erlebnisbad Burghauser Str. 16, Mai-Sept. geöffnet, geheizt

Feichten an der Alz

Gemeinde mit rund 1.200 EW (2012) in Verwaltungsgemeinschaft mit Kirchweidach
sehenswert:
Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Maria Himmelfahrt (1502-13, 1763-85 in Rokoko umgebaut und ausgestattet) zählt zu den bedeutendsten Kirchenbauwerken Altbayerns.

Garching an der Alz

Gemeinde mit rund 8.900 EW (2005) auf 25,87 km²
sehenswert:
Die denkmalgeschützte Janischplatzsiedlung gilt manchem als schönste Siedlung der 1920er Jahre in Deutschland. Architekt u. Baumeister war Otto Rudolf Salvisberg. Im Ortszentrum gibt es auch einen Wirtssepperl-Brunnen, der nicht übersehen werden will.
- Heimatmuseum
- Aussichtspunkte in Oberberg und Schnabling
- Schnablinger Kirche, Gotik
- Schlosskapelle Wald a. d. Alz, Barock
- St. Stephanus in Mauerberg (1484), Gotik

Halsbach

Gemeinde mit rund 900 EW (2012)
sehenswert:
- Kirche in Schupfing, Gotik
- Bundwerkstadl in Gallersöd, Denkmal
- Bauernhof in Lebern
- Schmiede in Birnbaum.

Haiming

Gemeinde mit rund 2.500 EW (2012)
sehenswert:
- Schloss Haiming
- Schloss Piesing
- Pfarrkirche St. Stephanus, Gotik
- Wallfahrtskirche Niedergottsau

Marktl a. Inn

Gemeinde mit rund 2.500 EW (2012)
sehenswert:
- reich bestücktes Heimatmuseum, ehem. kurfürstl. Amtshaus, in dem 1779 Georg Lankensperger, (Erfinder der Achsschenkellenkung) geboren wurde.
- Vogel- u. Naturschutzgebiet Dachlwand und Untere Alz, Leonberger Aussicht
- Badesee "Alter Inn"

Mehring

Gemeinde mit rund 2.250 EW (2012)
sehenswert:
- Pfarrkirche St Martin (1445),
- St. Nikolaus Hohenwart (1494), gotisches Kirchlein
- Aussichtspunkte am Eschlberg.
- Yggdrasil, der Baumtempel auf einer Insel im Tüßlinger Schlossweiher. Das Naturkunstobjekt des Baumkünstlers Adolf Seeburger war ein Beitrag zur Landesgartenschau Burghausen 2004. Yggdrasil nannte die germanischen Mythologie die "Weltesche", die ihre Welt in drei Abschnitte gliederte: eine Welt unter uns (Yotunhein), eine Welt auf der wir leben (Midgard) und an eine Welt über uns (Asgara). Yggdrasil durchwächst alle drei Weltabschnitte, mit Sicherheit.

Perach

Gemeinde mit rund 1.200 EW (2012) in Verwaltungsgemeinschaft Reischach
sehenswert:
- Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt, im 15. Jh. unter Einbezug roman. Reste erneuert, 1982 erweitert, Ausstattung barock
- St. Andreas Kirchlein in Niederperach
- Liendlbauernhof (1687) in Niederperach.

Töging a. Inn

Stadt mit rund 9.200 EW (2012) auf 13,65 km² in 398m ü.NN.
1050 wurde der Ort erstmals als "Teginingun“ in einem Salzburger Urkundenbuch erwähnt.
Um 1300 wurde ein "ampt ze Tegning“ in einem Güterverzeichnis aufgeführt.
Wann erhielt Töging am Inn die Stadtrechte?
aktiv:
- Schwimmbad Hubmühle, solarbeheizt, Hubmühle 3
sehenswert:
- Rathausplatz mit Hochzeitsbrunnen
- Pfarrkirche St. Johann (um 1500), Gotik, romanische Mauerreste des Borgängerbaus, 1728 barocke, 1923 neubarocke Anbauten, Hauptstraße 9
- Dreifaltigkeitskirchlein in Häublberg, Barock
- Klausnerei in Engfurt
- Wasserschloss (Kraftwerkanlage),
- Innkanal
Stadtteile: u.a. Aresing, Dorfen, Engfurt, Feichten, Häublberg, Höchfelden, Hubmühl, Töging, Westerham

Tüßling

Marktgemeinde mit rund 3.200 EW (2012)
sehenswert:
- Marktplatz in Inn-Salzach-Bauweise
- Marktkirche
- histor. Rathaus
- Schloss Tüßling (Privatbesitz), Pfarrkirche Burgkirchen am Wald,
- Wallfahrtskirche Heiligenstatt, Brauereimuseum in Bräu im Moos, Kirchlein St. Peter und Paul in Mörmoosen.

Tyrlaching

Gemeinde mit rund 900 EW (2012), Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach
sehenswert:
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer (1509,) neugotische Ausstattung, Rainbichl, Aussichtspunkt (544 m), höchste Erhebung im Landkreis

Unterneukirchen

Gemeinde mit rund 2.800 EW (2012);
sehenswert: Pfarrkirche St. Johannes d. T. und St. Ägidius(16.Jh.) mit neugotischer Ausstattung;
geologisch: Orgeln am Alzhochufer in Oberschroffen

Winhöring

Gemeinde mit rund 4.600 EW (2012)
sehenswert:
- Pfarrkirche (15. Jh.), Gotik, dreischiffig
- Feldkirche (15. Jh.), Spätgotik
- Schloss Frauenbühl (um 1400 ), 1721/30 barocker Umbau, Besichtigung nur von außen
- Pfarrhof ( 1728), Pfarrgarten mit Lauben, zwei Türme mit Zwiebelhauben

Städte und Gemeinden im Kreis / EW geschätzt
Altötting Burghausen Burgkirchen Emmerting 4.000, Erlbach 1.200, Feichten an der Alz, Garching an der Alz, Halsbach Haiming Kastl 2.700, Kirchweidach 2.200, Marktl Mehring Neuötting Perach Pleiskirchen 2.400, Reischach 2.600, Stammham 1.000, Teising 1.900, Töging a. Inn Tüßling Tyrlaching Unterneukirchen Winhöring